Klassische Gartenruine – nach Gestaltungsideen des 19. Jahrhunderts

Ansicht einer perfekt geplanten Gartensituation

Visualisierter Entwurf einer Gartensituation mit Ruinenmauer, Terrasse, Sitzplatz und Gartenteich

Während des 19. Jahrhunderts wurden nachempfundene Ruinenmauern ein beliebtes Stilelement italienischer und englischer Gartenarchitektur. Bei der Gestaltung von Gärten mit historischen Stilelelementen ist ein wichtiges Ziel, die nützlichen mit den ästhetischen Elementen zu verbinden, um so Orte der Ruhe, Entschläunigung und Schönheit entstehen zu lassen. Die in dem hier gezeigten visualisierten Entwurf verwendeten Stilelemente, Dekorationen und Materialien sind ein Ausdruck individueller Sehnsüchte und Lebensweise.

Bauelemente & Material

Mauersteine: für einhäuptige oder ggf. zweihäuptige Bauweise, gespalten oder gesägt, z.B. aus Sandstein, Muschelkalk, Dolomit oder Grauwacke
Fenster- und Türgewände: Sandstein oder Muschelkalk massiv, Serie Arnstadt, Manufakturarbeit
Gartenbank:  Abb. Modell Wörlitz, aus Sandstein oder Muschelkalk
Goethe Kugel: lieferbar aus Sandstein oder Muschelkalk, Durchmesser 40/50/60cm
Bodenplatten: Sandstein, Muschelkalk, Grauwacke oder Travertin in Formaten, 3 – 4 cm stark